FANDOM


Jessa Johansson ist eine der vier Hauptfiguren in Girls

PersönlichkeitBearbeiten

Jessa hält es nirgendwo lange aus. In New York ist sie immer mal wieder, verlässt aber nach einer Weile meistens kommentarlos wieder die Stadt, was ihre Freundinnen, besonders Hannah verletzt zurücklässt. Bei ihrem Vater hasst sie diese Eigenschaft und wahrscheinlich gibt sie ihm die Schuld dafür, dass sie die gleichen Tendenzen entwickelt hat, denn eigentlich sehnt sie sich nach Beständigkeit. An Beziehungen ist ihr nach eigenen Aussagen nur wichtig, dass das Sex-Leben mindestens annehmbar ist und sich die Partner gegenseitig kreativ fördern und unterstützen. Sie will in der Zukunft viele Kinder haben - möglichst von verschiednen Männern verschiedener Nationalitäten.

BiografieBearbeiten

Frühes LebenBearbeiten

Jessas Vater verließ die Familie schon ziemlich früh und deshalb wuchs Jessa allein bei ihrer Mutter auf. Das Verhältnis zwischen ihr und dem Vater ist seitdem sehr angespannt und es bestand nie wirklich viel Kontakt und Jessa verbindet mit ihm fast ausschließlich Enttäuschungen. Nach der Highschool studierte sie am "Oberlin College", verließ die Uni allerdings nach sieben Monaten wieder, um wegen ihrer Heroin-Sucht in eine Entzugsklinik zu gehen. Jessa ist schon immer viel gereist, sowohl alleine, als auch mit ihrer Mutter, die nach Jessas Aussagen in ihrem Leben nur einen einzigen Job hatte.

Staffel 1Bearbeiten

Als Jessa nach einer längeren Reise wieder in New York ankommt, zieht sie bei ihrer Cousine Shoshanna ein, die ihr versichtert, so könne so lange bleiben wie sie wolle. Das scheint für Jessa selbstverständlich zu sein und überhaupt hat sie gerade ganz andere Probleme. Sie ist ungewollt schwanger. Marnie organisiert eine Abtreibung für sie, doch am Tag des Termins verliert Jessa das Kind sowieso und ist sehr erleichtert darüber.