FANDOM


Hannahs Rückfall ist die achte Folge der zweiten Staffel Girls.

SynopsisBearbeiten

Hannahs alte Ticks kommen zurück, Marnie besucht Charlie in seiner neuen Firma, Adam hat ein Blind-Date und Shoshanna fühlt sich zu einem Fremden hingezogen.

HandlungBearbeiten

Der Stress, den der Buch-Deal mit sich bringt, lässt Hannahs alte Zwangsstörung zurückkehren, die sie zwingt, gewisse Dinge immer acht mal zu machen. Marnie erfährt von Shoshanna und Ray, dass Charlie eine erfolgreiche App entwickelt hat, die er für viel Geld verkaufen konnte. Alle machen sich Sorgen um Jessa, die seit dem Besuch bei ihrem Vater noch immer vom Erdboben verschwunden ist.

Ray und Shoshanna treffen eine Kommilitonin, die sie zu einer Party einlädt. Ray will nicht mit, weil er sich zu alt für eine College Party fühlt. Adam geht wieder zu einem Treffen der Anonymen Alkoholiker, weil er sich psychisch instabil fühlt. Dort lernt er eine Frau kennen, die ihn mit ihrer Tochter verkuppeln will und er ruft sie tatsächlich an. Marnie besucht Charlie in seinem neuen Büro und er spürt sofort, dass sie in einem seltsamen Zustand ist. Er erzählt ihr, dass die App von seinem Liebeskummer wegen ihr inspiriert wurde. Jetzt glaubt er, dass Marnie entweder Aufmerksamkeit oder Geld von ihm will.

Hannahs Eltern kommen zu Besuch und merken gleich, dass die Ticks ihrer Tochter zurück sind aber die will das nicht zugeben. Adam trifft sich mit der Tochter, Natalia zu Essen und die beiden sind vom ersten Moment an völlig hingerissen voneinander. Shoshanna geht alleine zu der Party, die in einem sehr luxuriösen Appartment stattfindet. Als sie gehen will, wird sie von dem Pförtner angesprochen und die beiden schlafen miteinander. Marnie kommt frustiert nach hause und Ray rät ihr, dass sie endlich anfangen muss, ihre Träume zu verfolgen, um nicht länger immer nur neidisch auf das Glück von anderen zu sein. Sie beschließt, zu versuchen, Sängerin zu werden. Hannah lässt sich von ihren Eltern überreden, einen Psychologen aufzusuchen. Der verschreibt ihr Medikamente.