FANDOM


Ein Ausflug aufs Land ist die siebte Folge der zweiten Staffel Girls.

SynopsisBearbeiten

Hannah begleitet Jessa aufs Land, um ihren Vater zu besuchen.

HandlungBearbeiten

Hannah und Jessa stehen am Bahnhof und warten darauf, dass Jessas Vater sie abholt. Der ist mal wieder zu spät und als er irgendwann auftaucht, ist sein Auto voll mit altem Computermüll. Jessas Stiefmutter freut sich über Hannahs Anwesenheit, weil sie als Puffer in den angespannten Familienverhältnissen fungieren kann. Am Abend stellt sich heraus, dass Frank und Petula schon Pläne gemacht haben. Jessa kann nicht glauben, dass sie seit Ewigkeiten ihren Vater besucht und der etwas ohne sie machen will. Frustriert verbringen sie und Hannah den Abend mit Petulas 19-jährigem Sohn Tyler und einem Freund von ihm. In einem Waldstück schläft Hannah mit Tyler, was Jessa absolut unpassend findet.

Am nächsten Morgen führt Jessa ein ernstes Gespräch mit ihrem Vater. Der beschwert sich über das Leben auf dem Land und Jessa wird sauer, weil er niemals irgendwo aushält. Sie wirft ihm vor, die Tatsache, dass er sie und ihre Mutter früh verlassen hat, zu trivialisieren. Sie weint, weil er nie für sie da war und sich an keine einzige Vereinbarung hält. Er versucht sich damit herauszureden, dass sie nicht anders sei, doch das Argument lässt sie nicht gelten, weil sie das Kind ist. Er überredet sie, noch ein wenig länger zu bleiben. Hannah erfährt, dass sie Tyler entjungfert hat. Hannah und Jessa gehen einkaufen und Jeff verspricht, sie in fünf Minuten abzuholen. Wie erwartet taucht er nicht auf und die beiden laufen nach hause. Als Hannah aus dem Badezimmer kommt findet sie einen Abschiedsbrief von Jessa. Hannah telefoniert mit ihren Eltern und fährt nach hause.