FANDOM


Außerhalb der Wohlfühlzone ist die dritte Folge der zweiten Staffel Girls.

SynopsisBearbeiten

Hannah wird für einen Online-Artikel bezahlt und sucht Inspiration durch Drogen, Marnie hat ihren ersten Arbeitstag als Hostess, wo sie auf Booth Jonathan trifft.

HandlungBearbeiten

Hannah hat ein Gespräch in einer Online-Redaktion und wird engagiert, um für 200 Dollar einen Artikel zu schreiben. Das Thema ist weitgehend ihr Überlassen, aber die Editorin lässt durchblicken, dass Sex- und Drogengeschichten immer gut ankommen. Hannah beschließt, sie beim Wort zu nehmen und Koks zu besorgen. Eine gute Adresse dafür scheint ihr der Junkie Laird zu sein, der bei ihr im Haus wohnt. Sie stattet ihm einen Besuch ab und zu ihrer Überraschung ist Laird nicht nur sympathisch, sondern auch mittlerweile clean. Er verspricht ihr trotzdem, Kokain für sie zu besorgen, auch wenn er davon abrät, damit anzufangen.

Marnie hat ihren ersten Arbeitstag als Hostess und trifft prompt auf den Künstler Booth Jonathan. Als er ihr arrogant gegenübertritt, geigt sie ihm die Meinung, was er sehr anziehend findet. Er nimmt sie mit in sein Atelier, wo er ihr seine neusten Arbeiten zeigt und anschließend Sex mit ihr hat, was Marnie nicht besonders genießt.

Hannah und Elijah haben zusammen Koks genommen und sind jetzt völlig überdreht. Sie gehen in einen Club, wo Elijah die DJs kennt und Elijah gesteht, dass er Sex mit Marnie hatte. Hannah ist verletzt und verlässt den Laden. In einem Supermarkt treffen sie wieder auf Laird, der ihnen den ganzen Abend gefolgt ist und ein schlechtes Gewissen hat, weil er das Koks besorgt hat. Marnie textet Hannah, dass sie bei Booth ist und die drei beschließen, dort vorbeizugehen, weil Hannah über die Sache mit ihr und Elijah reden will und vor allem um ein für allemal zu klären, dass nicht nur sie eine schlechte Freundin ist, so wie Marnie in der Vergangenheit behauptet hat. Anschließend sagt sie Elijah, dass er ausziehen muss und geht mit Laird nach Hause, wo sie ihn "für ihren Artikel" mit ins Bett nimmt.